ENGLISH VERSION

Infos

Doro Pesch

Wildstyle All Stars

Tracii Guns League of Gentleman

Zombie Boy vs the world feat. Riggs

Santos AC feat. The Mexican Vampire Woman

Grave Digger

Destruction

Alkbottle

Blind Petition

Electric Sweat & Rob Holliday

Virgin Helena

Scott Foster Harris

V8 Wankers

Zardonic

Black Mariah

Rokko Ramirez

The Upper-Class Bastards

M4

Domino Blue & Tom Blue

Drumatical Theatre

Eva Lumbre feat. Oswald Navarro

Stiletto

Stephan Weidner

Jochen Auer

Kontakt

Info

Long live Rock n' Roll

Jochen Auer gilt in seiner Jugend als eines der größten Talente des österreichischen Skirennsports. Aber schon als 12jähriger entdeckt er seine Liebe zu Rock & Metal – Quiet Riot, Black Sabbath, Scorpions, Saxon und Österreichs Wolfgang Ambros zählen zu seinen 1. Heroes.

Seine Skikarriere neigt sich 1988 relativ schnell dem Ende zu! Metallica gastieren während ihrer ….And Justice For All Tour… in München. Auer will dafür seinen Trainingskurs in Tirol kurz unterbrechen um sich Metallica Live anzusehen! Der Plan geht schief und er wird vor die Wahl gestellt – Metallica Live erleben oder im Skiteam bleiben…. Die Entscheidung ist schnell gefallen. METALLICA LIVE SIND EIN EINSCHNEIDENDES ERLEBNIS! Von da an weiß er, dass sein Leben der Showbranche gehört.

Ohne Geld – aber dafür mit umso besseren Nerven steigt Jochen Auer 1991 mit 19 Jahren in die int. Showbranche ein. Er gründet seine 1. Firma und beginnt auf eigenes Risiko Konzerte in seiner Heimatstadt Bad Ischl zu veranstalten. Opus, Holy Moses, Belphegor, Fear Factory, Pungent Stench und viele weitere kleine Rock & Metalkonzerte werden veranstaltet. Die Reise geht jedoch schon bald in eine andere und größere Richtung.

Mit seinem „alten“ Freund Stefan Hattinger eröffnet Jochen Auer Anfang der 90er sein 1. Lokal – das Rockcafe „Underground“ in Wels. 1 Jahr später die Rockdisco „Soundgarden“ in Linz. Gemeinsam veranstalten die „2 local heroes“ der österr. MetalSzene Shows mit Slayer, Machine Head, Paradise Lost u.v.v.a…. Beim 1. Underground Festival 1995 u.a. mit Biohazard, Dog Eat Dog, etc.. hat Jochen Auer die Idee zur 1. Wildstyle & Tattoo Messe – der 1. Tattoo Veranstaltung Österreichs! Eine Idee die Jochens Leben grundlegend verändert!

November 1995 – die 1. Wildstyle & Tattoo Messe eröffnet pünktlich um 12Uhr Mittag die Tore. Und was niemand – außer Jochen Auer - für möglich hält, die Besucher stehen in 5er Reihen vor den Kassen! 12.000 Besucher stürmen am 1. November Wochenende 1995 die Messehallen in Wels! Das ist der Startschuß zu einer unglaublichen und 8jährigen Tour die die Wildstyle durch viele Länder Europas führt. Am Ende der 1. Tour nach 8 (!) Jahren mit über 1,2 Millionen Besuchern war 2003 erstmal Pause.

Während den 8 Jahren Tour erlebt Auer alle Höhen und Tiefen der Showbranche – mit ALLEM was dazugehört. Massive Steuerprobleme veranlassen ihn um die Jahrtausendwende seine Zelte im Steuerparadies Campione und an weiteren Wohnsitzen abzubrechen und er entscheidet sich wieder in seine Geburtsstadt Bad Ischl zu gehen. Von dort aus startet er im Jahr 2001 seine nächste Karriere. Mit der Gründung der Catering Firma Stage Culinarium verfolgt er von Anfang an ein Ziel. Die Marktführung in Österreich im Segment Star-, Künstler- und Crewcatering. Das Ziel ist 2003 erreicht und seitdem catert Stage Culinarium jährlich zwischen 300 und 400 Shows europaweit!! Stage Culinariums Referenzen umfassen mittlerweile die weltweite Creme de la Creme der int. Showbranche: Metallica, Black Sabbath, Pink, Depeche Mode, Madonna, Lady Gaga, The Prodigy, KISS, Iron Maiden, Guns n´Roses, Rob Zombie, Whitesnake und tausende weitere!!

2010 – Stage Culinarium ist noch immer „on top“ - entscheidet sich Jochen Auer auch sein „Baby“ – Die Wildstyle & Tattoo Messe wieder ins Leben zu rufen. Pünktlich zum 15jährigen Jubiläum stellt er die „Reunion Of The Original Tour“ auf die Beine – startet in Wien und geht damit wieder auf Tour! Die Produktion erreicht eine Größe, die sich vor KEINER internationalen Showprodutkion verstecken muss. Ein Tourtross von ca. 400 (!) Personen zieht von Stadt zu Stadt – mit dem Ziel, die Welt bunter und toleranter zu machen.

Auer stellt die Wildstyle unter das Motto: „FESTIVAL DER TOLERANZ“

Im April 2013 entsteht die Idee, eine „Wildstyle Music CD“ zu produzieren. Und so wie auch schon 1995 gibt dieser Idee NIEMAND eine Chance. Umso mehr reizt Jochen Auer DIESE Idee und er beginnt sie umzusetzen. …und JETZT ca. 1 Jahr später ist es soweit:

Aus der Idee wurde eine 3er CD Box mit 33 (!) Songs von Stars und Bands aus aller Welt. 23 Songs davon wurden speziell und exklusiv für die Wildstyle & Tattoo Messe geschrieben und aufgenommen.

Jochen Auer´s Werdegang entspricht in keinster Weise der Norm – ebenso wenig seine Projekte. Das Einzigartige MUSS immer im Vordergrund stehen – DAS IST GESETZ!



Jochen Auer
Jochen Auer
Jochen Auer